Chair of Shamanism as Science CoSaS

Lehrstuhl für Schamanismus als Wissenschaft CoSaS

Aktuell / Current


Gründung / Foundation

Der CoSaS geht zurück auf unerwartete Ereignisse beim Versuch, beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF zu Wort zu kommen und wurde unter Zeugnis der Luzerner Zeitung, der Aargauer Zeitung, der Basler Zeitung, der Neuen Zürcher Zeitung, von SRF, der Süddeutschen Zeitung, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und des ARD gegründet.

The CoSaS originates from unexpected events when trying to have a word on Swiss Radio and Television SRF was founded under testimony of the Luzerner Zeitung, the Aargauer Zeitung, the Basler Zeitung, the Neue Zürcher Zeitung, SRF, the Süddeutsche Zeitung, the Frankfurter Allgemeine Zeitung, Westdeutscher Rundfunk and ARD.

Erstens behauptete SRF, Schamanismus sei etwas Religiöses und liess dazu nur die Fachredaktion Religion sprechen.

Firstly, SRF claimed that shamanism would be something religious and only allowed the specialist editorial department Religion to speak on this.

Und zweitens führten deren Erklärungen zu einer internationalen Gesellschaft zur akademischen Erforschung des Schamanismus, welche Schamanismus als „religiöses therapeutisches System“ versteht, und dort zu einer Schamanin eines so genannten Nagual-Schamanismus im Gefolge des Romanschriftstellers Carlos Castaneda.

And secondly, their explanations led to an international society for the academic research on shamanism, which understands shamanism as a "religious therapeutic system", and there to a shaman of a so-called Nagual shamanism in the wake of the novelist Carlos Castaneda.

Auch zeigte sich die Problematik des Begriffs „religiös“, selbst des Konzepts von „Wissenschaft“ aus der globalen Sicht insbesondere von Indigenen- und Minderheitskulturen (Diana Riboli), und bei letzterem auch Übereinstimmung mit meinen eigenen Resultaten.

Also, it became noticeable that the term "religious", even the concept of "science" from the global point of view, especially of indigenous and minority cultures (Diana Riboli), are a problem, and in the case of the latter, there is also congruence with my own results.

Als wissenschaftliches Unterscheidungskriterium zu den Schamanen im Verständnis der ISARS sehe ich die vom richtigen Schamanen tatsächlich bewältigte, selber und als Umfeld Betroffene unerträglich schmerzhafte Paranoide Schizophrenie F20.0, für die es, seither es die Psychiatrie gibt, keine andere Lösung als die Psychiatrie gibt und die zur Anerkennung als Schamanenkrankheit durch Psychiatrisches Gutachten nachzuweisen ist, und bin der Ansicht, dass sich die beiden Ansätze bis zur Erneuerung der ISARS unabhängig voneinander bewegen müssen.

As scientific differentiation criterion to the shamans in the understanding of the ISARS I see the paranoid schizophrenia F20.0, which is actually mastered by the original shaman, which is unbearable painful for himself and for the surrounding, and for which, since psychiatry has existed, there is no other solution than psychiatry and which has to be proven by psychiatric report in order to be recognised as shaman disease, and I am of the opinion that the two approaches have to move independently of each other until the ISARS is renewed.

Dies ist zumindest aus meiner Sicht unerlässlich, da wir Schamanismus, wie er im Elementarschamanismus (Klaus E. Müller) schon angelegt ist, als Wissenschaft im Sinne der exakten, technischen und ökonomischen Wissenschaften verstehen und weiterentwickeln.

This is inevitable, at least from my point of view, because we understand and develop shamanism, as it is already laid out in elementary shamanism (Klaus E. Müller), as a science in the sense of the exact, technical and economic sciences.

Der wissenschaftliche Schamanismus kennt keine Schamanen, die Offenbarungen zum Auswendiglernen weitergeben oder wie indische Rishis niederschreiben liessen, und auch keine andere Form von Prophetinnen oder Priestern. Niemand schiebt sich zwischen die wahrzunehmende Wahrheit und das wahrnehmende Subjekt.

Scientific shamanism does not know any shamans who pass on revelations to be memorised or who have them written down like Indian rishis, nor any other form of prophetesses or priests. No one interposes himself between the truth to be perceived and the perceiving subject.

Darüber hinaus habe ich allen anderen, mit anderem Verständnis von Wissenschaft und Identität Tätigen, folgenden Konsensus-Vorschlag ausgearbeitet:

 Furthermore, I have elaborated the following consensus proposal for all others working with a different understanding of science and identity:

Seine Position zum Gesamten finden und zum Sich-Anschliessen anbieten, stets auch bereit kritisiert zu werden

Finding one's position in relation to the whole and offering it for joining, always willing to be criticised

A   GEMEINSAMES ÜBERLEBEN, KOMMUNIKATION, GEREINIGTE WISSENSCHAFT UND PERSÖNLICHKEITSWACHSTUM

A   COMMON SURVIVAL, COMMUNICATION, PURIFIED SCIENCE AND PERSONALITY GROWTH (with verified und synchronised English translation in the YouTube subtitles)

1   Absicht und Mittel

1   Intention and means

2   Mittel des wissenschaftlichen Geistes

2   Means of the scientific mind

3   Position der Gesamtschau, schamanischer Bewusstseinszustand und existenzielle Krisen

3   Overall view position, shamanic state of consciousness and existential crises

4   New Age-Neoschamanismus und Placebo-Effekt

4   New Age neo-shamanism and the placebo effect

5   Kulturwissenschaften

5   Cultural Studies

6   Medizin und Elementarschamanismus heute

6   Medicine and Elementary Shamanism today

7   Persönlichkeitswachstum, Menschwerdung und Elementarschamanismus

7   Personality growth, becoming human and Elementary Shamanism

8   Notwendigkeit von Anmerkungen und Rückmeldungen heute

8   Need for remarks and feedback today

B   PSYCHOTHERAPEUTISCHE UND ANDERE NICHTWISSENSCHAFTLICHE SCHAMANEN

B   PSYCHOTHERAPEUTIC AND OTHER NON-SCIENTIFIC SHAMAN

C   WISSENSCHAFT UND DER GEMEINSAME NENNER DES ÜBERLEBENS

C   SCIENCE AND THE COMMON DENOMINATOR OF SURVIVAL


Position vor Konsensus-Vorschlag / Position before consensus proposal

Please note that the English translation for smartphones is not shown in the second column, but as an immediately attached segment.

Bei allem Respekt vor den Folkloren, als die wir das vom Mainstream heute noch als Schamanismen und verwandte Komplexe Behandelte einordnen müssen, ist doch festzuhalten, dass sich Folkloren,

sofern sie überhaupt echt sind und nicht wie der Castanedische oder Harnersche Neoschamanismus Fälschungen oder künstliche Folklore-Konstrukte, resp. durch das Harnersche Konstrukt verfälschte Folkloren und somit auch dem Folkloristischen enteignet, (Analoges haben wir auch schon im System von Sinchota Maran festgestellt, und es wird davon noch manch andere geben, weil wenn einmal der Boden der Geschichte verlassen ist, die Fantasie wohl beliebig viele Spielvarianten findet),

nicht evidenzgetrieben, funktional dienlich weiterentwickeln und somit strukturell der Frömmigkeit verwandt sind, wo wir den religiösen Ast der Folklore verorten.

With all due respect to the folklores, as which we have to classify what is still treated as shamanism and related complexes by the mainstream today, it has to be stated that folklores,

if they are genuine at all and not, like Castanedic or Harnerian neo-shamanism, fakes or artificial folklore constructs, respectively folklores corrupted by the Harnerian construct and thus also expropriated from the folkloristic, (we have already found analogous in the system of Sinchota Maran, and there will be many more of them, because once the ground of history is left, the imagination will probably find any number of variants to play with),

not develop themselves in an evidence-driven, functionally useful way, and are thus structurally related to piety, where we locate the religious branch of folklore.


 

Dessen ungeachtet hat sich die religiöse Folklore bis zu einer akademischen Gesellschaft, der ISARS (International Society for Academic Research on Shamanism) hochgeschraubt, und ihre Vertrauten betonen seit Jahrzehnten einen auch globalen auch politischen Anspruch („political pivotal role on a global level“, deutsch: politisch ausschlaggebend, entscheidend, zentral auf einer globalen Ebene, Stufe, Niveau.) Siehe Bild unten.

 


Nevertheless, the religious folklore has raised itself up to an academic society, the ISARS (International Society for Academic Research on Shamanism), and its confidants emphasize since decades a global also political claim ("political pivotal role on a global level"). See image below.



Wir denken nicht, dass sich solches als etwas Akademisches halten lässt, zumal die von der ISARS vorgenommene Beschränkung auf religiöse Spezialisten und Therapeuten („religious specialists and therapists“) das Evidenzgetriebene, funktional Dienende ausschliesst, und somit was wir zum alles dominierenden Thema des Überlebens damals wie heute wenn wir es heute in der Ökonomie des Überflusses, im sich Schonen und Kompensieren nicht verdrängen – brauchen, dabei insbesondere was wir heute als Riskmanagement bezeichnen und die Technik. Es kann nicht sein, dass eine akademische Betrachtung der Schamanismen und verwandten Komplexe ohne den Überlebenskampf und die dort zugrundeliegenden jeweiligen raumzeitlichen ökonomischen Bedingungen als primäre Bedingungen operiert.

 

We do not think that this can be kept as something academic, especially since the limitation made by the ISARS to religious specialists and therapists excludes the evidence-driven, functionally serving, and thus what we need for the all-dominating theme of survival, then and now if we do not suppress it today in the economy of superfluity, in retiring to the comfort zone and compensating in particular what we call today risk management and technology. It cannot be that an academic consideration of the shamanisms and related complexes operates without the struggle for survival and the corresponding basis forming spatio-temporal economic conditions as primary conditions.

 


Weil heute noch ausschliesslich diese, vom Folkloristen Mihàly Hoppàl vertretene Auffassung, der übrigens auch die Vorläuferorganisation der ISARS gründete, von den Medien verteilt wird, und dies seit Jahrzehnten, ist es für die echten Schamanismen äusserst schwierig, nur schon als solche wahrgenommen zu werden, und SRF als das Massenmedium der Schweiz erklärt gar, ihn bis auf Weiteres nicht zu verteilen. Siehe E-Mail unten.

 

Because today only this view, represented by the folklorist Mihàly Hoppàl, who by the way also founded the predecessor organization of ISARS, is distributed by the media, and this for decades, it is extremely difficult for the genuine shamanisms to be perceived at all, and SRF as the mass medium of Switzerland even declares not to distribute it for the time being. See E-Mail below.

 


 

Von: Redaktion Religion (SRF) [mailto:Redaktion.Religion@srf.ch]
Gesendet: Freitag, 5. August 2022 10:16
An: urs-rueesch@bluewin.ch
Betreff: AW: AW: Paradies unter dem Schatten der Schwerter / SRF Nr. 00893685

Geehrter Herr Rüesch,

haben Sie besten Dank für Ihr Schreiben mit Publikationsliste. In nächster Zeit gedenken wir das Thema Schamanismus nicht weiter zu vertiefen, haben Ihre Eingabe aber gern zur Kenntnis genommen, um allenfalls einmal darauf zurück kommen zu können.

 

Was die von Ihnen angemahnte Wissenschaftlichkeit in unseren Beiträgen zum Thema angeht:

 

Wir sehen uns bei SRF der kritisch-aufklärerischen Tradition und dem universitären Wissenschaftsverständnis der Geistes- und Sozialwissenschaften verpflichtet. So hat meine Kollegin Frau Mirella Candreia, die selbst kurz vor ihrem Masterabschluss in Religionswissenschaften steht, für ihre Beiträge zum Thema freilich auch die Expertise eines Lehrstuhls in Religionswissenschaften eingeholt und mit Piotr Sobkowiak von der Universität Bern den derzeit in der Schweiz führenden Forscher zum Thema Schamanismus einvernommen. Damit erachten wir den aktuell gültigen Forschungsstand für bestens abgebildet.   

 

Es grüsst Sie

 

Dr. h.c. Judith Wipfler, für die Fachredaktion Religion SRF

 

 

Von: urs-rueesch@bluewin.ch [mailto:urs-rueesch@bluewin.ch]
Gesendet: Samstag, 30. Juli 2022 13:21
An: srf@srf.ch
Betreff: "Trommeln bis zur Trance ..." vom 28.7.2022 und alle früheren Berichterstattungen von SRF zum Schamanismus

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Gerne möchte ich unsere grosse Bitte an Sie herantragen, den Schamanismus wissenschaftlich zu betrachten und dann zu berichten.

 

Dabei unterstützen wir Sie gerne, vorab schon mit folgendem Videobeitrag:

 

Schamanismus nicht wissenschaftlich zu betrachten, verbaut auch die Sicht darauf, dass wir seitdem wir keine planzenfressende Australopithecus mehr sind, wir immer schon forschend, uns selber, unsere Organisation und unsere Technik entwickelnde Wesen waren, Wissenschaftler*innen, Entdecker*innen, auch Expert*innen des Risiko.

 

Die Einengung von SRF auf die esoterischen Pseudoschamanismen im Gefolge von Carlos Casteneda, Michael Harner, in der Schweiz Carlo Zumstein und aktuell gerade Roman Steiner ist für viele tatsächliche Schamanen, die in den Psychiatrischen Anstalten und Zwangsmedikamentationen schmachten katastrophal und auch immer noch für mich, der in der Schweiz lebend und arbeitend auf die von SRF verbreitete Auffassung von Schamanismus trifft.

 

Mit seiner dominanten Stellung hat SRF in den letzten drei Jahrzehnten in der Schweizer ein Bild des Schamanismus zementiert, das am wirklichen Schamanismus weitestgehend vorbei geht. Schamanismus ist nicht „ursprünglich eine Praktik anderer Völker“, wie Sie am 28. Juli gerade schreiben. Schamanismus ist unserer aller ursprüngliche Lebensweise, bis wir den Nomadismus als Horden von Jägern und Sammlerinnen aufgegeben haben und an den verschiedenen Orten des Planeten sesshaft geworden sind. Es folgte das Patriarchat mit den Komplex- und Besesseheitsschamanismen und dem sattsam bekannten Drogengebrauch, der von Michael Harner sogar noch praktiziert und propagiert wurde. Wie wenn dessen nicht genug wäre, musste SRF auch noch den „Schamanen von Arosa“ oben drauflegen. Zu den Drogen äussert sich der bekannte Ralph Metzner im folgenden Video unmissverständlich:

 

 

Wir bitten Sie, die dringend notwendige Korrektur mit den so wichtigen Implikationen bis in den Psychiatriebetrieb hinein jetzt vorzunehmen.

 

Freundliche Grüsse

Urs Rüesch

 

Urs Rüesch Forschung und Organisation

Wissenschaftliches Institut und Verlag

Zihlmattweg 1, CH-6005 Luzern

0041 (0)41 310 81 81

www.übersicht.info

 

 Dies ist massgeblich dem Umstand zuzuschreiben, dass Mitglieder der ISARS auch in staatlichen Hochschulen Einsitz haben, so in der Schweiz etwa der derzeit vom SRF als führenden Schamanismusforscher genannte Piotr Sobkowiak an der Universität Bern.

This is largely due to the fact that members of ISARS also hold seats in state universities, for example in Switzerland Piotr Sobkowiak at the University of Bern, who is currently named by SRF as the leading shamanism researcher.


 

Unser Lehrstuhl vertritt demgegenüber die naturwissenschaftlich-ökonomische Sichtweise und weist durch Forschung, Theorie und Anwendung nach, dass Schamanen durchaus als Nichtreligiöse in jeder Tätigkeit in ihrer besonderen Weise funktional produktiv sein können. Das Fundament dazu legt Informationsaufnahme in einem besonderen Zustand der Erkenntnis, ein inneres Schauen in Halluzinationen (Visionen), klassisch als Schamanenflug und Soul Hunting bezeichnet, und erinnertem, nichtmanipuliertem Traum, nicht aber Hypnose, Selbsthypnose und anderen Fremd- und Selbstbeeinflussungen (Affirmationen, Senden von Energie, Metta und dgl.), auch nicht Imagination, hingegen auch besondere Kraft (z.B. Kraft gereinigter Manie) und Übertragung von Kraft, bereits auch durch Messung und eigene Feldstudie nachgewiesen (Übersicht in YouTube Playliste Urs Rüesch „Bitte an SRF, Schamanismus wissenschaftlich zu betrachten“, Video C19, siehe oben, und „Kurzkommentar zur aktuellen Virtual Reality-Fitness-Forschung, Leistung sowie dem Schamanismus bei Roger N. Walsh“, siehe unten).

In contrast, our chair represents the scientific-economic point of view and proves through research, theory and application that shamans can indeed be functionally productive as non-religious people in their special way in any activity. The basis for this is information perception in a special state of cognition, an inner seeing in hallucinations (visions), classically called shaman flight and soul hunting, and remembered, non-manipulated dream, but not hypnosis, self-hypnosis and other foreign and self-influencing (affirmations, sending energy, metta and the like), also not imagination, on the other hand also special power (e.g. power of purified mania) and social transmission of power, already also proven by measurement and own field study (overview in YouTube playlist Urs Rüesch "Bitte an SRF, Schamanismus wissenschaftlich zu betrachten (Request to SRF to consider shamanism scientifically)", video C19, see above, and "Kurzkommentar zur aktuellen Virtual Reality-Fitness-Forschung, Leistung sowie dem Schamanismus bei Roger N. Walsh (Short comment on current virtual reality fitness research, performance as well as shamanism by Roger N. Walsh)".